Projekte - Ausgewählte Projekte

PPP A8 - Ausbau Augsburg-München
Erstes privates Straßenbauprojekt in der Bundesrepublik


Die Autobahn A8 Ulm-Augsburg-München ist in weiten Teilen noch auf dem Vorkriegsstandard.
Im Jahre 2007 kam Bewegung in den jahrelang geplanten Ausbau der wichtigen Verkehrsachse:
Zwischen Augsburg und München begann 2007 der Ausbau, den erstmals die Wirtschaft (vor-)finanziert.

Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums und des Bayerischen Innenministeriums vom Montag (30.04.07) sind der Konzessionsvertrag mit dem deutsch-niederländisch-französischen Konsortium Autobahnplus sowie zahlreiche Finanzierungsverträge unterzeichnet.

Der Ausbau erfolgt als erstes von fünf geplanten Pilotprojekten erstmals nach dem sogenannten "A-Modell" mit einer "public-private Partnerschaft" (PPP). Das Konsortium muss auf dem insgesamt 52km langen Abschnitt bis Ende 2010 den Ausbau auf sechs Fahrstreifen nebst Standspur auf einer Teilstrecke von 37km fertigstellen. Zugleich ist es für Betrieb und Erhaltung der gesamten Konzessionsstrecke innerhalb der 30jährigen Konzessionszeit verantwortlich.